Die Feldenkrais Methode trägt den Namen ihres Begründers, Moshé Pincha Feldenkrais. Sie basiert auf der Voraussetzung, dass der Mensch über das Bewusstwerden von Bewegungsabläufen seine Lebensqualität (körperlich, geistig und seelisch) verbessern kann. Das Selbstbild wird erweitert und verfeinert und die geistige Flexibilität nimmt zu.

Grundsätzlich wird die Methode überall dort eingesetzt, wo Verbesserungen in Bewegungsabläufen, in der Bewegungsqualität und in der Selbstwahrnehmung sowie mehr Bewusstheit (Achtsamkeit) im Handeln und mehr Kreativität angestrebt wird.

Sie ist eine vom Bund anerkannte Methode der Komplementärtherapie, leistet aber auch einen wichtigen Beitrag in der Prävention, der Bewegungsförderung und der Gesunderhaltung.

In eher bewegungspädagogischer Ausprägung nimmt sie zudem einen wichtigen Platz im Alltag, am Arbeitsplatz, im Sport und in der Kunst ein, wo Persönlichkeitsentwicklung sowie Leistungs-, Kreativitäts- und Präsenzförderung im Vordergrund stehen.

Die Feldenkrais Methode wird auch oft im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung genutzt.

Weiterlesen