Coronavirus – Aktuellste Infos


Die nachfolgenden Informationen werden vom SFV nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernehmen, da sich diese laufend ändern. Wir sind bemüht, unsere Webseite zeitnah mit den jeweils für unsere Mitglieder relevanten Inhalten zu aktualisieren.


Bei Fragen rund um das Thema Corona bitte E-Mail an coronafragen@feldenkrais.ch.

WICHTIG
Wir versuchen, die aufgeschalteten Informationen vorher möglichst zu verifizieren, um keine unnötige Verwirrung zu stiften. Deshalb kann es jeweils etwas dauern, bis Informationen zu den beschlossenen Massnahmen auf unserer Webseite verfügbar sind. Wir empfehlen, regelmässig reinzuschauen.


Update 19.11.2020, 17:00

Gestern hat der Kanton Genf erfreulicherweise seinen Erlass vom 01.11.2020 angepasst:

Personenbezogene Dienstleistungen werden wieder ermöglicht und somit dürfen KomplementärTherapeut*innen im Kanton Genf ihre Praxistätigkeit per 21.11.2020 wieder aufnehmen, vorausgesetzt, sie verfügen über eine ASCA- oder EMR-Registrierung.

Erlass (siehe Artikel 11, Abs. 2, lit. h) sowie Art. 14 und Anhang 1 mit Vorgaben zu den Schutzmassnahmen)

ACHTUNG:

Kantone können Massnahmen ergreifen/anordnen, welche über die Bestimmungen des Bundes hinausgehen. Wir empfehlen, auf kantonaler Ebene zu prüfen, ob gegebenenfalls strengere Regeln eingehalten werden müssen (Kontakte von Bundes- und Kantonsbehörden). 

Da derzeit nicht absehbar ist, ob weitere Kantone solche restriktiven Massnahmen erlassen, hat die OdA KT auf Dropbox einen Unterordner angelegt, unter welchem Informationen der Kantone abgelegt werden können. Dies sollte die Abklärungen und das Sammeln von gesicherten Informationen vereinfachen (hier).


Update 03.11.2020, 15:15

Zwischenzeitlich hat insbesondere der Kanton Genf die Massnahmen in Bezug auf die Ausbreitung des Coronavirus massiv verschärft. Es wurde u.a. die Schliessung von Geschäften mit personenbezogenen Dienstleistungen angeordnet. Ausgeschlossen davon sind Gesundheitsfachpersonen (nach Bundesrecht bzw. kantonalem Recht).

Da KomplementärTherapeutinnen im Kanton Genf nicht zu den kantonalen Gesundheitsfachpersonen gezählt werden, müssen sie ihre Praxen bis auf weiteres schliessen. Aufgrund der kantonal angeordneten Schliessung können Betroffene Erwerbsersatzentschädigung bei ihrer Ausgleichskasse beantragen.

Die Auszahlung läuft über die AHV-Ausgleichskassen. Sofern die eigene Ausgleichskasse kein separates Formular für die Anmeldung zur Verfügung stellt, kann das folgende E-Formular unter folgendem Link benutzt werden (hier).

Da derzeit nicht absehbar ist, ob weitere Kantone solche restriktiven Massnahmen erlassen, hat die OdA KT auf Dropbox einen Unterordner angelegt, unter welchem Informationen der Kantone abgelegt werden können. Dies sollte die Abklärungen und das Sammeln von gesicherten Informationen vereinfachen (hier).

Infos BSF bezüglich Erwerbsausfallentschädigung

ACHTUNG:

Kantone können Massnahmen ergreifen/anordnen, welche über die Bestimmungen des Bundes hinausgehen. Wir empfehlen, auf kantonaler Ebene zu prüfen, ob gegebenenfalls strengere Regeln eingehalten werden müssen (Kontakte von Bundes- und Kantonsbehörden). 

 


Update 30.10.2020, 17:15

Wie angekündigt, hat der Bundesrat diese Woche weitere schweizweit geltenden Massnahmen erlassen.

Für Komplementärtherapeuten und insbesondere Feldenkrais Practitioner gibt es einzig für Gruppentherapien/Gruppenstunden zusätzliche Vorgaben. Es gilt folgendes:

 

Ab dem 29.10.2020 dürfen in Innenräumen maximal 15 Personen zusammen unterrichtet werden, es gilt eine Maskenpflicht während der gesamten Gruppenstunde, nicht nur bis zum Eintreffen am Platz.

ACHTUNG:

Kantone können Massnahmen ergreifen/anordnen, welche über die Bestimmungen des Bundes hinausgehen. Wir empfehlen, auf kantonaler Ebene zu prüfen, ob gegebenenfalls strengere Regeln eingehalten werden müssen (Kontakte von Bundes- und Kantonsbehörden). 

Auf das Tragen einer Maske kann nur in grossen Räumlichkeiten (z.B. Turnhallen) verzichtet werden, wenn pro Person mindestens 4 Quadratmeter Fläche zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen.

WICHTIG:

Die im Update vom 27.10.2020 erwähnte verstärkte Maskentragepflicht im Empfangsbereich, Wartezimmern oder Behandlungsräumen wurde zwischenzeitlich vom BAG revidiert. Behandlungsräume und Sprechzimmer gelten als nicht öffentlich zugänglich. Somit gilt hier nicht die allgemeine Maskentragepflicht, sondern weiterhin das individuelle Schutzkonzept. Z.B. können somit Gespräche ohne Maske stattfinden, wenn der Abstand (1,5 m) eingehalten werden kann.

Weiter können auch Patientinnen, welche aus medizinischen Gründen von der Maskentragepflicht befreit sind, auf eine solche verzichten (vgl. Covid-19-Verordnung besondere Lage Art. 3b1, Abs. 2 und Art 4, Abs. 2, lit d).

 

Die OdA hat ihr Schutzkonzept in diesem Sinne erneut angepasst.

Schutzkonzept OdA KT (akt. am 29.10.2020)

 


Update 27.10.2020, 16:30

Abklärungen der OdA KT haben ergeben, dass die vom Bund beschlossene ausgeweitete Maskentragepflicht keinen Unterschied macht zwischen Empfangsbereich, Wartezimmern oder Behandlungsräumen. Konkret bedeutet dies, dass derzeit in allen für Patientinnen und Begleitpersonen zugänglichen Räumen Maskentragpflicht herrscht.

 

Dies gilt in unserem Fall sowohl für FI’s als auch für ATM’s.

(Gemäss aktuellem Kenntnisstand sind Gruppenangebote unter Einhaltung der Schutzkonzepte weiterhin erlaubt).

 

Zwischenzeitlich haben diverse Kantone zusätzliche Massnahmen ergriffen. Es wird empfohlen, sich über die jeweils gültigen kantonalen Massnahmen am Praxisstandort zu informieren.

Im Verlauf der Woche werden weitere Entscheide in Bezug auf Schutzmassnahmen auf Bundesebene erwartet.

Die OdA KT hat ihr Schutzkonzept aufgrund der neuesten Informationen erneut angepasst. Wir bitten alle Practitioner, die eigenen Schutzkonzepte entsprechend auszuweiten.

Dies betrifft insbesondere folgende Punkte:

  • In allen für Patienten und Begleitpersonen zugänglichen Räumen ist das Tragen
    einer Maske obligatorisch
  • Alle Patienten/Gruppenteilnehmerinnen werden aufgefordert, durchgehend eine Maske zu tragen (während FI und ATM).

Schutzkonzept OdA KT (akt. am 19.10.2020)

 

Downloads Plakate BAG

Kontakte von Bundes- und Kantonsbehörden


Update 19.10.2020, 19:15

Aufgrund der aktuellen Situation hat der Bundesrat nun mehrere, schweizweit gültige Massnahmen ergriffen, welche per 19.10.2020 in Kraft treten.

Unter anderem wurde die Maskentragepflicht für sämtliche öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Innenräume verordnet. Für Praxen von Therapeutinnen/Practitioner betrifft dies insbesondere den Empfangsbereich, die Garderobe und das Wartezimmer.

Ob die Maskentragepflicht auch während der Behandlungen gilt, ist auf Bundesebene nicht definiert. Dies wird derzeit durch die OdA KT abgeklärt. Ebenfalls noch unklar ist, wie bei Gruppen vorzugehen ist.

 

Mögliche Vorgehensweise (bis eine konkrete Antwort vorliegt):

  • FI: Maske für Patientinnen und Practitioner
  • ATM: Maske, bis man auf der Matte liegt (danach z.B. unter das Kinn klemmen)

WICHTIG:

Maske nicht am Arm/Ellenbogen tragen. Vor dem Anziehen Händewaschen/desinfizieren und danach möglichst nicht ins Gesicht fassen. Vorzugsweise Hygienemasken zum einmaligen Gebrauch verwenden (keine Textilmasken).

ACHTUNG:

Kantone können Massnahmen ergreifen/anordnen, welche über die Bestimmungen des Bundes hinausgehen. Wir empfehlen, auf kantonaler Ebene zu prüfen, ob gegebenenfalls strengere Regeln eingehalten werden müssen (Kontakte von Bundes- und Kantonsbehörden). 

Aktualisiertes Schutzkonzept OdA KT

Mit Gültigkeit per 19.10.2020 hat die OdA KT hat ihr Schutzkonzept angepasst. Die wichtigsten darin empfohlenen Massnahmen, welche zusätzlich  zur üblichen Praxishygiene beachtet werden sollen, um die Sicherheit der Patientinnen und Practitioner zu gewährleisten, sind die folgenden:

Allgemeine Vorbereitungen

  • Hinweis auf Maskenpflicht im Eingangsbereich (Downloads Plakate BAG)
  • Entfernen von Gegenständen wie z. B. Zeitschriften, Spielsachen, Kugelschreiber etc.
  • Genügend Zeit zwischen Patienten einplanen, um Begegnungen zu vermeiden

Vor Arbeitsbeginn/in der Praxis

  • Kleider, die bei mindestens 60°C gewaschen werden können (täglich wechseln, ausschliesslich in der Praxis tragen)
  • Regelmässiges und gründliches Lüften + Händewaschen/desinfizieren
  • Handhygiene Patientinnen nach Betreten der Praxisräume
  • Abstand von 1,5 Metern im Warteraum (falls es zu Begegnungen kommt)
  • Desinfizieren glatter Oberflächen/Gegenstände
  • Falls es die kantonalen Bestimmungen oder das eigene Schutzkonzept vorsieht: Patienten auffordern, Hygienemaske zu tragen
  • Fachgerechtes Entsorgen der Hygienemasken nach Gebrauch

Schutzkonzept OdA KT (akt. am 19.10.2020)

 

(Weitere Informationen zu den ergriffenen Massnahmen des BAG hier)


Update 20.07.2020, 18:15

Im Nachgang an die “Corona-News” vom 30.06. und 03.07.2020 hat die OdA KT mit der aktuellsten Ausgabe eine Ergänzung mit folgendem Inhalt publiziert:

  • Mitwirkungspflicht bei der Verlängerung des Corona-Erwerbsersatzes für Selbstständige
  • Präzisierung zur Verrechnung von Schutzmaterial 

Hier die entsprechende 7. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT vom 17.07.2020


Update 03.07.2020, 18:00

Nach den erfolgten Lockerungen setzt der Bundesrat vermehrt auf Eigenverantwortung. Die Vorgaben für Schutzkonzepte wurden vereinheitlicht und vereinfacht. Nun gelten folgende Regeln:

  • Abstandsregel 1,5 Meter

  • Eine Unterschreitung des Abstands ist zulässig, wenn geeignete Schutzmassnahmen wie das Tragen einer Hygienemaske oder das Anbringen zweckmässiger Abschrankungen

    vorgesehen werden

  • Können aufgrund der Art der Aktivität, wegen örtlicher Gegebenheiten oder aus betrieblichen oder wirtschaftlichen Gründen während einer bestimmten Dauer weder der erforderliche Abstand eingehalten noch Schutzmassnahmen ergriffen werden, so muss die Erhebung von Kontaktdaten der anwesenden Personen vorgesehen werden

Die Hygieneregeln sind selbstverständlich weiterhin einzuhalten (Händewaschen/Desinfektionsmittel, Reinigen der Kontaktflächen, ggf. Bereitstellen von Masken etc.).

Weiter wurde der Anspruch für Selbständige auf Corona-Erwerbsersatz bis zum 16.09.2020 verlängert (Medienmitteilung vom 1. Juli 2020).

Weitere Informationen sind auch auf der Homepage des BAG sowie der OdA KT zu finden.

Hier die 6. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT vom 30.06.2020 und vom 03.07.2020 (Spezifikationen Erwerbsausfallentschädigung)


Update 22.06.2020, 16:30

Der Bundesrat hat ab Montag, 22.06.2020 die geltenden Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus weitgehend aufgehoben (Medienmitteilung vom 19.06.2020).

Die Hygiene- und Abstandsregeln sind weiterhin einzuhalten. Der Mindestabstand wurde neu auf 1,5 Meter reduziert. Dort wo die Einhaltung dieses Mindestabstands nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen einer Maske weiterhin dringend empfohlen. Die Einhaltung des Schutzkonzepts (und der untenstehenden Ergänzung) ist nach wie vor verbindlich.

Ergänzung zum Schutzkonzept (akt. am 22.06.2020)

Übersicht Lockerung der Massnahmen (Stand 19.06.2020)

 

Hier die 5. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT vom 19.06.2020


Update 07.06.2020, 18:30 

Seit dem 06.06.2020 gilt die 5er-Regel nicht mehr, normale Gruppengrössen sind wieder erlaubt (unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemassnahmen). Bitte beachtet das Schutzkonzept der OdA KT sowie die untenstehende Ergänzung.

Ergänzung zum Schutzkonzept (akt. am 07.06.2020)

 


Update 03.06.2020, 15:30 

Ab dem 06.06.2020 fällt nun die 5er-Regel, wir gehen davon aus, dass dann normale Gruppengrössen wieder erlaubt sind (unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemassnahmen).

Bis dato wurde allerdings die aktualisierte Verordnung sowie die entsprechenden Erläuterungen dazu leider noch nicht publiziert. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir die Infos ergänzen (z. B. bezüglich dem konkreten”Platzbedarf” etc.).


Update 25.05.2020, 18:00 

Die OdA KT hat die Formulierungen im Schutzkonzept am 20.05.2020 nochmals geringfügig überarbeitet (siehe unten). Die entsprechenden Anpassungen wurden grau hervorgehoben (Punkt “Klient*innen in der Praxis” sowie “Im Behandlungszimmer”).

Eine Maskenpflicht besteht (weiterhin) nicht, das Tragen einer Hygienemaske wird aber empfohlen, wenn die Distanzregeln nicht eingehalten werden können. Die OdA KT appelliert an die Eigenverantwortung der Therapeutinnen/Practitioner und weist darauf hin, dass ein Schutzkonzept keine Detailfragen beantworten kann, welche auf jede Praxis-Situation konkret angewandt werden können.

Konkrete Fragen können weiterhin an unsere E-Mail-Adresse coronafragen@feldenkrais.ch gerichtet werden. Bitte beachtet auch die Ergänzungen des Schutzkonzepts des SFV.

Schutzkonzept OdA KT (akt. am 20.05.2020)

Ergänzung Schutzkonzept SFV (akt. 11.05.2020)

 


Update 11.05.2020, 16:30

Gemäss heutigen Informationen der OdA KT und den entsprechenden Abklärungen beim BAG gelten unterschiedliche Regelungen in Bezug auf Sport und Therapie bzw. therapeutischen Unterricht. Das bedeutet, dass sich die Schutzkonzepte von Feldenkrais und z. B. Gymnastik oder Yoga aus diesem Grund unterscheiden und nicht miteinander verglichen werden können.

Wir haben die Ergänzungen des Schutzkonzepts in Bezug auf Gruppenarbeit nochmals überarbeitet. Für Feldenkrais Practitioner gilt nun definitiv:

  • Gruppengrösse von 5 Personen inkl. Practitioner (d.h. 4 Teilnehmerinnen)
  • Abstandsregeln von 2 Metern ist zwingend (inkl. bestehender Hygienevorschriften, siehe Schutzkonzept OdA KT sowie unsere Ergänzung)
  • Die Regel von 10m2/Person wurde aufgehoben

Details siehe:

Ergänzung Schutzkonzept (akt. 11.05.2020)

 

  • Zusammen mit dem Schutzkonzept der OdA KT sind diese ergänzenden Regeln verbindlich für alle SFV-Mitglieder. Sie basieren auf den Weisungen des BAG. Jedes Mitglied ist für die Umsetzung der Weisungen selber zuständig. Die Kantone sind berechtigt die Einhaltung der BAG-Weisungen vor Ort zu überprüfen.

***

Schutzkonzept OdA KT (akt. am 30.04.2020)

 


Update 05.05.2020, 17:45

Gemäss aktuellsten Informationen des BAG vom 04. Mai 2020 dürfen ab dem 11. Mai 2020 offiziell wieder Gruppentherapien («therapeutischer Gruppenunterricht») durchgeführt werden.

In Ergänzung zum nach wie vor verbindlich gültigen Schutzkonzept der OdA KT (letztmals akt. am 30.04.2020) haben wir für unsere Mitglieder noch eine Ergänzung in Bezug auf Gruppenarbeit erstellt. Darin enthalten sind u.a.

  • Informationen zur maximalen Gruppengrösse
  • Minimal benötigte Fläche pro Person
  • Zusammensetzung Gruppen

Ergänzung Schutzkonzept SFV

 

  • Zusammen mit dem Schutzkonzept der OdA KT sind diese ergänzenden Regeln verbindlich für alle SFV-Mitglieder. Sie basieren auf den Weisungen des BAG. Jedes Mitglied ist für die Umsetzung der Weisungen selber zuständig. Die Kantone sind berechtigt die Einhaltung der BAG-Weisungen vor Ort zu überprüfen.

Update 02.05.2020, 16:15

Uns erreichen weiterhin viele Fragen, insbesondere auch in Bezug auf die Wiedereröffnung der Praxen. Diese werden von uns individuell beantwortet.

Am 30. April 2020 hat die OdA KT zudem eine weitere Ausgabe ihrer “Corona-News” publiziert, mit einer Zusammenstellung von häufigen Fragen und Antworten (FAQ). Hier wurden viele Fragen/Antworten aufgegriffen, welche auch unsere Mitglieder beschäftigen. Deshalb: bitte lesen!

Dies sind u.a.

  • Behandlung von Personen der Risikogruppen
  • Wenn man selbst zur Risikogruppe gehört
  • Auslegung des Schutzkonzepts
  • Start Gruppenangebote ab dem 11.05.2020

Hier die 5. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT vom 30.04.2020

***

Das bestehende Schutzkonzept wurde per 30.04.20 präzisiert.

Der SFV empfiehlt seinen Mitgliedern, in ihren Praxen das Schutzkonzept der OdA KT umzusetzen. Es ist nicht zwingend notwendig, ein eigenes Schutzkonzept vorzulegen.

 

Schutzkonzept, akt. am 30.04.2020

***

WICHTIGE INFO 

Die beschlossene schrittweise Lockerung der Massnahmen bzw. die Wiedereröffnung der Praxen- und Studios gilt nur  für FIs bzw. Einzelbehandlungen. 

Gruppenangebote (ATM) sind bis und mit 10. Mai 2020 weiterhin und ausdrücklich verboten (auch für Gruppen von unter 5 Personen). Das Angebot einer Therapiegruppe fällt unter Artikel 6, Abs. 1 der COVID-19-Verordnung 2 (siehe Erläuterungen zur Verordnung). Gemäss erster Einschätzung der OdA KT sind ab dem 11. Mai 2020 Gruppenangebote mit bis 5 Personen erlaubt.

Da derzeit weiterhin ein Versammlungsverbot für über 5 Personen gilt, gehen wir davon aus, dass hier “bis 5 Personen” inkl. Practitioner gemeint ist. Sollte in den nächsten Tagen eine Präzisierung folgen, werden wir auch diese auf unserer Homepage publizieren.

***

Video BAG: Korrekte Anwendung einer Hygienemaske

***

Für Praktizierende aus dem Kanton St. Gallen steht nun ebenfalls eine Mustereinsprache gegen einen ablehnenden Entscheid der Ausgleichskassen auf der Homepage der OdA zur Verfügung (hier). Zu beachten ist die unterschiedliche Einteilung der KT-Methoden im Kanton St. Gallen.


Update 23.04.2020, 18:30

Die Oda KT hat aufgrund der Vorgaben von BAG und SECO nun ein Schutzkonzept für alle ihr angeschlossenen Methodenverbände erstellt. Dieses Schutzkonzept mit allen darin enthaltenen Massnahmen und Regelungen ist für alle SFV-Mitglieder bei Wiederaufnahme der Arbeit bis auf weiteres strikt verbindlich. Es ist Aufgabe der Kantone, die Einhaltung der Schutzmassnahmen vor Ort zu überprüfen.

Schutzkonzept

  • Bitte studiert das Konzept und richtet euch entsprechend ein. Kontaktadressen für den Kauf von Schutzmaterial gibt es hier.

***

WICHTIG:

Die beschlossene schrittweise Lockerung der Massnahmen bzw. die Wiedereröffnung der Praxen- und Studios gilt nur  für FIs bzw. Einzelbehandlungen. Gruppenangebote (ATM) sind bis und mit 10. Mai 2020 weiterhin und ausdrücklich verboten (auch für Gruppen von unter 5 Personen). Das Angebot einer Therapiegruppe fällt unter Artikel 6, Abs. 1 der COVID-19-Verordnung 2 (siehe Erläuterungen zur Verordnung).

 

***

Der Bundesrat hat am 22.04.2020 die folgenden Anpassungen kommuniziert:

Der Anspruch der Selbständigerwerbenden auf Entschädigung des Erwerbsausfalls wird bis zum 16. Mai 2020 verlängert (auch wenn der Betrieb/die Praxis wieder geöffnet werden kann wie im Falle der KomplementärTherapeut*innen).

Hier die entsprechende Medienmitteilung des Bundesrates vom 22. April 2020.


Update 20.04.2020, 19:15

Uns erreichen sehr viele Fragen in Bezug auf die geplanten Massnahmen-Lockerungen. Diesbezüglich stehen wir in direktem Austausch mit der OdA KT, welche in ihrer heutigen Ausgabe der “Corona-News” einige Fragen beantworten konnte. Viele Punkte sind derweil allerdings noch nicht geklärt. Sobald wir weitere bzw. konkretere Infos erhalten, werden wir diese publizieren. Wir bitten diesbezüglich um etwas Geduld.

WICHTIG:

Die beschlossene schrittweise Lockerung der Massnahmen bzw. die Wiedereröffnung der Praxen- und Studios gilt nur  für FIs bzw. Einzelbehandlungen. Gemäss heutigem Kenntnisstand sind Gruppenangebote (ATM) bis und mit 10. Mai 2020 weiterhin und ausdrücklich verboten (auch für Gruppen von unter 5 Personen). 

 

Auszug aus der heutigen Mitteilung der OdA KT:

Das BAG wird in Zusammenarbeit mit dem SECO die gesundheits- und arbeitsrechtlichen Vorgaben festlegen, dies wurde im heutigen Point de Presse erneut betont. Sobald diese klar sind, wird die OdA KT den Mitgliedverbänden ein Schutzkonzept zur Verfügung stellen, welches allenfalls mit methodenspezifischen Angaben ergänzt werden kann. Zur Vorbereitung empfehlen wir den Praktizierenden bereits Abklärungen zum Bezug von Schutzmasken zu treffen, eine erste Zusammenstellung an Anbietern gibt es hier.

Die neue Ausgabe der “Corona-News” umfasst folgende Infos:

  • Wiedereröffnung der Praxen
  • Schutzmassnahmen (u.a. Vorbereitung + Beschaffung von Masken)
  • Erweiterungen bezüglich Erwerbsersatz
  • Erwerbsersatz Kanton Zürich
  • Musterbrief Mietzinsreduktion

Hier die 4. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT vom 20.04.2020

Direktlink Homepage OdA KT


Update 18.04.2020, 14:45

Am 16. April 2020 hat der Bundesrat informiert, dass die seit Mitte März 2020 geltenden Massnahmen ab dem 27. April 2020 in einer ersten Etappe schrittweise gelockert werden. Wir verweisen dazu auf die Medienmitteilung vom 16. April 2020 (hier).

Zu unserer Freude gilt ab dem 27. April 2020 folgendes:

«Betriebe mit personenbezogenen Dienstleistungen mit Körperkontakt können (ebenfalls) wieder öffnen, zum Beispiel Coiffeurgeschäfte, Massagepraxen, Tattoo-Studios und Kosmetiksalons».

Feldenkraispraxen und -studios gehören zu diesen «personenbezogenen Dienstleistungen mit Körperkontakt» und dürfen demnach ab dem 27. April 2020 wieder geöffnet werden.

 

  • Selbstverständlich sind unbedingt und weiterhin die geltenden Verhaltens- und Hygienevorschriften zu beachten.
  • Nachtrag: Gruppenangebote (ATM) sind bis und mit 10. Mai 2020 verboten (Stand 20.04.2020)

***

Die OdA KT hat eine neue Ausgabe ihrer “Corona-News” herausgebracht. Darin gibt es u.a. Informationen und eine Mustervorlage für Einsprachen gegen abgewiesene Anträge für die Erwerbsersatzentschädigung.

Hier die 3. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT

Direktlink Homepage OdA KT


Update 09.04.2020, 15:00

Der Bundesrat hat gestern (08.04.2020) die geltenden Massnahmen um eine weitere Woche, bis zum 26. April 2020, verlängert. Danach ist eine etappenweise Lockerung geplant. Wie diese konkret aussehen wird, ist derzeit allerdings noch unklar. Der Bundesrat wird anlässlich der nächsten Sitzung vom 16.04.2020 darüber entscheiden und informieren.

Hier geht es zu den Medienmitteilungen des Bundesrats

***

Die OdA KT hat eine neue Ausgabe ihrer “Corona-News” herausgebracht. Darin gibt es Informationen zu den folgenden Themen:

  • Antrag auf Erwerbsersatz bei Ausgleichskassen
  • Hilfspakete der Kantone
  • Mietzinsreduktionen
  • Kantonale Bestimmungen – Berufsausübungsbewilligung
  • Präzisierungen zur Vergütung von telefonischen Beratungen
  • Werbung der Softwareanbieter für Beratungs-Apps

Hier die 2. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT

Hier das überarbeitete Merkblatt “Coronavirus” der OdA KT (überarbeitet am 08.04.2020)

Weiter hat die OdA KT ebenfalls ein zusätzliches Merkblatt zu den kantonalen Bestimmungen herausgegeben. Dieses ist hier abrufbar.

***

Weitere nützliche Links:

Staatssekretariat für Wirtschaft Seco

Bundesamt für Gesundheit BAG

Kontakte von Bundes- und Kantonsbehörden


Update 01.04.2020, 15:30

Die OdA KT hat uns über die erste Ausgabe ihrer “Corona-News” informiert. Diese News dienen dazu, Praktizierende auf dem neuesten Stand zu halten und behandeln Themen wie Erwerbsersatz, Mietzinsreduktion, telefonische Beratung und Kurzarbeitsentschädigung etc. Die OdA KT wird tagesaktuelle Infos laufend auf ihrer Webseite publizieren.

Hier die 1. Ausgabe der “Corona-News” der OdA KT

Medienmitteilung des SECO vom 01.04.2020


Update 30.03.2020, 17:00

Petition “Corona-Soforthilfe für alle Selbstständigen – und diesmal wirklich für ALLE!”

Betrifft uns aber auch viele andere Selbstständigerwerbende, weshalb dem SFV das Thema und die Petition am Herzen liegt.

Hier geht es zu weiteren Infos und zur Petition.


Update 27.03.2020, 16:15

Untenstehend eine wichtige Mitteilung der OdA KT in Bezug auf allfällige Ablehnung der Erwerbsersatzentschädigung durch Ausgleichskassen. Nachfolgend wird aus dem an den SFV zugestellten Infomail des Präsidiums der OdA KT zitiert:

Aus ersten Rückmeldungen von Therapeut*innen erfahren wir, dass die kantonalen Ausgleichskassen zum Teil nicht wissen, mit was für einer Art Selbständigerwerbenden sie es da zu tun haben und daher die Anträge auf Erwerbsersatzentschädigung von KomplementärTherapeut*innen ablehnen.

Wir empfehlen daher, dass KomplementärTherapeut*innen ihrem Antrag das angehängte Schreiben der OdA KT beilegen. Sollte der Antrag bereits abgelehnt worden sein, ist ein kurzes Schreiben an die zuständige kantonale Ausgleichskasse unter Beilage des Schreibens der OdA KT zu richten [hier].

Bei fortdauernden Schwierigkeiten mit einer Ausgleichskasse ist die OdA KT gerne bereit, sich einzuschalten. 


Update 26.03.2020, 15:15

Die OdA KT hat neue Informationen in Bezug auf den aktuellen Stand sowie Behandlung/Beratung per Telefon, Skype etc.

Aktualisiertes Merkblatt der OdA KT vom 25.03.2020

Gemäss Verordnung des Bundesrates “COVID-19-Verordnung 2” sind Feldenkrais-Practitioner bis auf weiteres zur Ausübung ihres Berufes in Privatpraxen und -studios nicht berechtigt.

***

Ausnahmen (Auszug Merkbaltt OdA KT vom 25.03.2020)

Voraussetzung, um als Gesundheitsfachperson nach kantonalem Recht zu gelten, wäre eine kantonale
Berufsausübungsbewilligung. Eine solche gibt es allerdings für KomplementärTherapeut*innen – mit
oder ohne eidgenössisches Diplom – nur in ganz wenigen Kantonen. TherapeutInnen, die über eine
solche verfügen und in ihrer Praxis arbeiten wollen, müssen sich bei ihrem Kanton über ihre konkrete
Situation erkundigen.

***

Help4Health

Help4Health ist eine unabhängige Schweizer Plattform zur Vermittlung von ausgebildeten KomplementärTherapeutInnen, NaturheilpraktikerInnen und weiteren Berufsgruppen mit nahem Bezug zum Gesundheitswesen, welche per sofort für Einsätze zur Verfügung stehen.

Ziel von Help4Health ist es, Menschen in dieser aussergewöhnlichen Zeit schnell und unbürokratisch zusammenzubringen. Das Gesundheitswesen (Spitäler, Altersheime, Pflegeeinrichtungen) braucht unmittelbar und zeitlich beschränkt viel Personal.

Wer sich in dieser Zeit im Gesundheitswesen engagieren und helfen will kann sich hier bewerben.

***

Infos BVS zur Erwerbersatzentschädigung (Bundesamt für Sozialversicherungen)


Update 24.03.2020, 13:45

Erwerbsausfall

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 erfreulicherweise ein grosses Hilfspaket für (u. a.) Selbstständigerwerbende beschlossen, welche aufgrund der behördlichen Massnahmen einen Erwerbsausfall zu beklagen haben. Diese können Anträge auf Erwerbsersatzentschädigung stellen, welche in Form von Taggeldern ausbezahlt wird. Weitere Infos dazu hier bzw. hier.

Bitte erkundigt euch in Bezug auf die Antragsformulare direkt bei der jeweils zuständigen AHV-Ausgleichskasse.

Das Formular der SVA Zürich ist bereits online (hier).

Aktualisiertes Merkblatt der OdA KT vom 22.03.2020 (u. a. Infos zur Behandlungen via Skype etc.)


Update 20.03.2020, 16:00

Die per 17. März 2020 in Kraft getretene Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19-Verordnung 2) des Bundes wurde nochmals ergänzt bzw. verschärft. Im aktualisierten Merkblatt der OdA KT (Stand 20.03.2020, 14:00 Uhr) findet ihr entsprechende Ausführungen.

Feldenkrais-Practitioner sind bis auf weiteres zur Ausübung des Berufes nicht berechtigt.

Aufgrund der am 19.3.2020 verschärften Bestimmungen sind auch allfällige abweichende kantonale Regelungen nicht mehr relevant.


Update 18.03.2020, 15:15

Auszug ASCA-Newsletter:

Unterstützung für Selbständigerwerbende

Informationen vom eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF)

Ich bin Selbständigerwerbende/r – wo und wie kann ich Unterstützung erhalten? 

Der Bundesrat hat die Finanzverwaltung beauftragt, eine Härtefalllösung zu prüfen. Dafür will der Bundesrat vorerst rund eine Milliarde Franken zur Verfügung stellen. Es geht hier um Soforthilfe zur Liquiditätsüberbrückung für Unternehmen und auch für Selbständigerwerbende. Der Bundesrat will damit eine Konkurswelle verhindern und Arbeitsplätze sichern. Er kann sich daher vorstellen, dass man Personen wie Sie, die keine Ansprüche bei Kurzarbeit oder Taggelder haben, jetzt unbürokratisch und schnell unterstützt. Die Prozesse sind indes noch in Ausarbeitung.

Bitte haben Sie etwas Geduld und informieren Sie sich aktiv unter:

Das Portal der Schweizer Regierung

Eidgenössische Finanzverwaltung

Website WBF

***

Wichtiges parteiübergreifendes politisches Statement in der ausgestrahlten Sendung Kassensturz:

Sendung Kassensturz vom 17.03.2020


Update 17.03.2020, 18:45

Die per 17. März 2020 in Kraft getretene Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19-Verordnung 2) des Bundes wurde heute mit Erläuterungen und FAQ ergänzt. Die OdA KT hat die im Moment massgeblichen Bestimmungen für KomplementärTherapeut*innen in einem Merkblatt zusammengefasst:

FAZIT:

Feldenkrais-Practitioner sind bis auf weiteres zur Ausübung des Berufes nicht berechtigt.


Newsletter des SFV vom 17.03.2020 mit konkreten Infos zum Thema.

Konkrete Fragen beantworten wir gerne per E-Mail.