Therapieformen


Die Feldenkrais Methode® kann in zwei sich ergänzenden Formen erfahren und praktiziert werden.

Erst durch präzises Gewahr während dessen, was man tut, entstehen mögliche Varianten und somit Wahlmöglichkeiten im eigenen Handeln. Deshalb werden sowohl in den Einzelsitzungen als auch in den Gruppenstunden Bewegungsmuster bewusst gemacht und neue Bewegungsmöglichkeiten erfahren und ausprobiert. Die einzelnen Bewegungen werden dabei meist langsam und mit wenig Anstrengung ausgeführt, um eine möglichst präzise und intensive Wahrnehmung des gesamten Bewegungsablaufs zu ermöglichen. Dies kann zu Schmerzreduktion und Regulierung der Anspannung führen und hat neben einer verbesserten Selbstwahrnehmung, mehr Beweglichkeit einen effizienteren Krafteinsatz, bessere Koordination, mehr Stabilität und eine freiere Atmung zur Folge.


In der Gruppe: Feldenkrais® – Bewusstheit durch Bewegung

feldenkrais-gruppensitzung

In Gruppenstunden (Bewusstheit durch Bewegung) erforschen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verbal angeleiteten  Bewegungssequenzen selbst funktionale Zusammenhänge im Körper und entdecken auf diese Weise eigene Bewegungsmuster sowie bisher unerschlossene Bewegungsmöglichkeiten.


In Einzellektionen: Feldenkrais® – Funktionale Integration

feldenkrais-einzelsitzung

In den Einzelsitzungen (Funktionale Integration) werden individuell angepasste Bewegungsabläufe zusammen mit der Therapeutin ausgeführt. Durch diese gezielte Arbeit werden auch komplexe Situationen im Selbstbild angesprochen und verbessert.